Orts-/Messtermine während der Corona-Krise Drucken

Hamburg, 31. März 2020

Auch wenn derzeit die aktuelle Corona-Krise alles überlagert, gibt es doch auch dringende Raumluft- und Arbeitsplatzmessungen oder sonstige Schadstoffprobleme, die keinen Aufschub dulden. Wir sind auch unter den aktuell erschwerten Bedingungen für Sie da und führen in solchen Fällen nicht aufschiebbare Orts- und Messtermine durch, selbstverständlich unter Beachtung der empfohlenen Schutzmaßnahmen. Wir können jedoch – auch kurzfristige -Terminabsagen nicht ausschließen. Falls möglich bitten wir Sie, uns den Zugang zum jeweiligen Objekt ohne Ihre Anwesenheit zu ermöglichen. Notwendige Abstimmungen können via Mobiltelefon erfolgen. Sollte Ihre Anwesenheit zwingend erforderlich sein, bitten wir Sie die Anzahl der anwesenden Personen soweit möglich zu reduzieren und einen Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten. Anwesende Personen müssen sich vor dem Ortstermin gründlich die Hände waschen. Aus Vorsorgegründen kann es sinnvoll sein, dass anwesende Personen eine Atemschutzmaske (sofern verfügbar) tragen. Anwesende Personen dürfen zudem

Ergänzend möchten wir Sie auch auf unsere Do-it-yourself-Raumluftmessungen für flüchtige organische Verbindungen und flüchtige Aldehyde (Formaldehyd) hinweisen, die in solchen Fällen eine Messdurchführung ohne persönlichen Kontakt ermöglichen.

Wir hoffen, dass bald wieder ein normaleres Miteinander stattfinden kann. Bis dahin passen Sie bitte auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Roland Braun
(Roland Braun)